Site name  
News
Home
Termine
Rennfahrzeugvermietung
DMSB-Lizenzlehrgang
Fahrsicherheitstraining
Sportfahrertraining
Renntaxi
Events
VLN Renault Sport Speed Trophy
Porsche Sports Cup
Rennberichte
New Mini
Pirelli Trophy GLP Nordschleife
SCHROTH Quickfit Bestellung
Referenzen
Partner
Veranstaltungsorte
TKS - Motorsport
TKS-Motorsport Webseite PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 17. Oktober 2015 um 22:00 Uhr

... wird zur Zeit aktualisiert!

Durch einen Providerwechsel ist leider Webseiten-Inhalt verloren gegangen, aber wir arbeiten mit Hochdruck an der Wiederherstellung!

Haben Sie bitte noch etwas Geduld!


GANZ AKTUELL: Hattrick in der VLN mit unserem BMW M235i
Unsere Fahrer Michele Di Martino und Moritz Oberheim schafften heute den dritten Sieg in Folge in der sehr stark umkämpften BMW M235i Cup Klasse.

Herzlichen Glückwunsch!

Neue Herausforderung für 2014 PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 02. April 2014 um 00:00 Uhr

Mit dem neuen BMW M235i R-Cup BMW Sports Trophy im Rahmen der VLN nehmen wir mit dem Kundenfahrzeug von Di Martino eine neue Herausforderung an. Der auf dem Serienmodell BMW M235i Coupé basierende und 333 PS starke Rennwagen wird von einem Reihensechszylinder mit 2.979 cm³ Hubraum angetrieben. Zu den elektronischen Sicherheitsfeatures gehören Motorsport-spezifische Fahrhilfen wie ABS, DSC und eine Traktionskontrolle. Zur neuen BMW M235i R-Cup BMW Sports Trophy 2014 zählen neun Rennen der VLN- Langstreckenmeisterschaft, sowie das 24-Stunden-Rennen Nürburgring.
Fahrer:

Michele Di Martino

Jannik Olivo

Markus Maier

 
Antriebswellenschaden kostet den Meistertitel PDF Drucken E-Mail
Montag, den 28. Oktober 2013 um 23:55 Uhr

im Opel Astra OPC Cup 2013 Drei TKS-Fahrzeuge in den TOP-Five

Jannik Olivo und Elmar Jurek mussten den Cup Astra OPC in Führung liegend ein Stunde vor Rennenende wegen einer defekten Antriebswelle im Streckenabschnitt Breidscheid abstellen und werden somit die Vize-Meister 2013

Thorsten Wolter /Michael Brüggenkamp fahren ein starkes Rennen, laufen auf Platz zwei ein und platzieren sich in der Gesamtwertung auf Rang drei. Um nur einen Punkt verpassen sie den dritten Podiumsplatz.

Frei/Raab liefern mit Platz fünf im Rennen auch die Top-Five im Opel Astra OPC Cup 2013 ab.

Wir bedanken uns für eine spannede Motorsport Saison bei unserem gesamten Team!

 
2. ROWE DMV 250-Meilen-Rennen PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 12. Oktober 2013 um 00:00 Uhr

Ein Rennwochenende mit Hindernissen
Beim 2. ROWE DMV 250-Meilen-Rennen wurde das Training erst um 10.30 Uhr wegen Nebel gestartet.  Nachdem Werner Frei und Charly Raab ihren Cup Astra mit einem lachenden Gesicht auf Trainingsplatz fünf gestellt hatten  lief es mit dem achten Startplatz bei Thorsten Wolter/Michael Brüggenkamp nicht so wie gewollt.

Aber es sollte noch schlimmer kommen! Der Gazprom-Astra von Jannik Olivo/Elmar Jurek kam aus dem Training gar nicht zurück. Der Streckenabschnitt Metzgesfeld war noch feucht, Elmar kam von der Strecke ab und beschädigte die Frontpartie des Astra schwer. Also wurde ein Abschleppwagen benötigt. Dieser kam dann auch,  lud den Astra auf und blieb auf der nassen Wiese im Schlamm stecken.  Als der Cup-Astra im Fahrerlager ankam war O-Ton von Team-Chef Mario Hebler“, der ist hin!

Aber, mit Kämpfer-Herz wurde beschlossen, dass Auto muss im Rennen laufen es geht um jeden Punkt! Nun begann für unsere Mechaniker-Truppe der Wettlauf gegen die Uhr, um noch am Rennen teilnehmen zu können. Lohn der Mühen: Mit drei Runden Rückstand starteten die beiden Berliner hinter dem Feld aus der Boxengasse. „Danke an das gesamte Team, die Jungs haben alles gegeben und ich, die Traudl habe daran geglaubt“!

Mit Starken Kampf- und Sportsgeist haben Elmar und Jannik das verbogene  Auto bis auf den neunten Platz vorgefahren. Jedoch gab es im Rennverlauf eine Zeitstrafe und es wurde eine Runde abgezogen. Aber immerhin wurde der Kampf mit 9 Punkte belohnt.
Im Rennverlauf kam in der TKS-Box keine Ruhe auf.

Der Cup-Astra von Wolter/Brüggenkamp musste zum unplanmäßigen Boxenstop weil die Servopumpe streikte,  der Austausch kostete leider wertvolle Zeit, dadurch war nicht mehr als der 11 Platz möglich.
Bei Frei/Raab gab es während der 4 Stunden einen Lackaustausch, dennoch konnten die beiden ihre Rundenzeiten wieder verbessern.   

Es wird ein spannendes Finale.
Die Titel-Entscheidung im Astra-Cup fällt am 26. Oktober 2013 beim 38. DMV Münsterlandpokal. Jurek / Olivo führen die Cup-Wertung mit 159 Punkten an; 155 Punkte hat Mario Merten gesammelt – alle Opel-Fans dürfen sich auf einen heißen Tanz in der "Grünen Hölle" um die Meisterschaft freuen

 
29. September 2013. ADAC-Barbarossapreis PDF Drucken E-Mail
Montag, den 30. September 2013 um 00:00 Uhr

#387

Der Kampf um den Titel im Opel-Astra-OPC-Cup bleibt spannend: Beim siebten Lauf des Markenpokals im Rahmen der VLN-Langstreckenmeisterschaft Nürburgring konnten Jannik Olivo und Elmar Jurek mit einem zweiten Platz die Tabellenführung verteidigen. Unsere beiden Berliner, die von der Pole-Position in das Rennen gestartet waren, hatten das Rennen lange Zeit angeführt und waren kurz vor Ablauf der vier Stunden Renndistanz  zu einem zusätzlichen Tankstopp an die Box gekommen. Dadurch fehlten beim Zieleinlauf 23,340 Sekunden für den Sieg.

#344

Seine Premiere im Opel Astra OPC Cup feierte Thomas Gerling (Uchte), der im Astra mit der Startnummer 344 kurzfristig den verhinderten Michael Brüggenkamp (Gersheim) vertrat. Gemeinsam mit Thorsten Wolter (Berlin) fuhr Gerling bei seinem Debüt im Cup auf den dritten Rang. Außerdem,  lieferte Thorsten Wolter noch die schnellste Rennrunde ab. Entsprechend groß war die Freude im Ziel. Der Rückstand auf die Führenden Olivo/Jurek beträgt vor dem kommenden Lauf  38,5 Punkte. Da in den letzten beiden Saisonrennen noch maximal 64 Punkte – 30 für einen Lauf Sieg plus je einen Punkt für die Pole-Position und die schnellste gefahrene Runde innerhalb der Klasse – zu vergeben sind, haben die beiden zumindest noch theoretische Chancen auf den Titel.

#358

Werner Frei fuhr das Rennen als Einzelkämpfer da sein Teampartner Charly Raab verhindert war. Mit Platz neun wurde der Alleingang nach 4 Stunden belohnt.

In der Meisterschaft liegen nach sieben von neun Saisonrennen Jannik Olivo und Elmar Jurek mit 147 Punkten auf Platz eins. Thorsten Wolter und Michael Brüggenkamp (108,5 Punkte) haben mit dem dritten Platz in diesem Rennen auch den dritten Rang in der Meisterschaft übernommen, Werner Frei und Charly Raab stehen nun auf dem fünften Tabellenrang.

 
Getriebeschaden am Gazprom Astra verhindert den dritten Sieg. PDF Drucken E-Mail
Montag, den 16. September 2013 um 00:00 Uhr

Jannik Olivo (Berlin), Elmar Jurek (Berlin) und Alexander Schula (Hattersheim) beendeten mit einem Getriebeschaden das Rennen auf dem dritten Rang. Großes Lob an unsere drei Gazprom-Fahrer mit so einem Handikap einen beachtlichen dritten Platz einzufahren, dass ist SUPER ! Damit konnten sie ihre Führung in der Cup-Wertung weiter ausbauen. Nach sechs von neun Rennen liegen die beiden Berliner mit 121 Punkten auf Rang eins.

 

Thorsten Wolter und Michael Brüggenkamp lieferten mit 9:37.567 die schnellste Rennrunde ab, fielen aber leider in Rennrunde 16 mit einem Turbolader Schaden aus.

 

Werner Frei /Karl (Charly) Raab kämpften sich vom 14ten Startplatz bis auf Rang fünf vor .

 

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 12